Die Überforderung

2. Mai 2012 § Hinterlasse einen Kommentar

Verkäufer:

Gut, sie bekommen also das ‚I Like Spike-Paket‘ mit Internet-Flat, Musik-Flat, Book-Flat, Movie-Flat, Handy-Flat inkl. 500.000 Freiminuten/Monat, inkl. Telefon-Flat in alle Netze, inkl. Internet-Flat für’s Handy und für zu Hause, Pay-Per-View-Mega-Flat vom Handy inklusive, plus ein Vorabdruck einer Fernsehzeitschrift ihrer Wahl der nächsten 24 Monate und das Receiver-Modem mit integrierter Festplatte – damit sie auch ja nichts verpassen – für Internet, Telefon und TV für 0,- Euro/Monat inkl. einem Gratisfilm + einem gratis Anruf innerhalb des deutschen Festnetzes an einen Telefonunterhaltungsbetreiber ihrer Wahl,

holt luft und sagt ganz leise ganz schnell

dieser Anruf ist eingeschränkt auf 5 Minuten.

Großmutter:

Und wie schalte ich um?

Verkäufer:

Ähh, sie drücken Strg + ALT + Leer + U für Umschalten. Dann haben sie eine  laange Sekunden Zeit sich ihren ganz persönlichen Lieblingskanal auszusuchen und dann wählen sie einfach die Kanalnummer, nachdem sie dreimal schnell hintereinander die Umschaltaste gedrückt haben.

Großmutter:

Und wenn ich meinen Sohn anrufen möchte?

Verkäufer:

Dafür nutzen sei einfach ihre ganz persönliche Gratis-Flatrate ins deutsche Festnetz. Dazu drücken sie auf der Tastatur ihres Telefons Sternchen, Sternchen, Schlüssel und drei mal die null. Danach ihren persönlichen 8stelligen Sicherheitscode, Enter und dann geben sie die Festnetznummer ihres Sohnes ein. Wissen sie, wie sie ihn am Handy erreichen?

Großmutter:

Am was?

Verkäufer:

Anstatt Sternchen, Sternchen, Schlüssel drücken sie Schlüssel, Sternchen Sternchen, Raute und geben dann anstelle der ersten null eine eins ein. Dann zweimal die Null, gefolgt von dem 13stelligen Sicherheitscode für Anrufe ins deutsche Handy-Netz, danach den 8stelligen Sicherheitscode und dann, ganz wichtig, nur zwei mal Enter und dann die Festnetznummer ihres Sohnes.

ruft laut, als wolle er seine letzten Worte übertönen,

HANDYNUMMER! Ich meine natürlich die Handynummer ihres Sohnes.

Großmutter:

Sie sehen meinem Sohn ein bißchen ähnlich.

Verkäufer:

Jaja, das höre ich oft

Großmutter:

Eigentlich finde ich, sie sehen der Zwillingsschwester meiner Enkelin noch viel ähnlicher.

Verkäufer:

Jaah, das höre ich auch sehr oft. Jetzt müssen wir nur noch hier unterschreiben und schon haben wir beiden das schlimmste hinter uns.

Großmutter:

Sind sie schwul?

Verkäufer:

Äh, ja. Ich bin auch stockschwul wenn sie wollen. Hier ist ein Stift für sie.

Großmutter:

Nein danke, ich hab‘ meinen eigenen. Nicht, dass ich mir von euch schwulem Gesockse noch was einfange.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Die Überforderung auf [t]jarkson taumelt.

Meta

%d Bloggern gefällt das: