nasenhasenkram

26. September 2011 § Hinterlasse einen Kommentar

es ging ein nasenhase einen strand entlang und lutschte an einem jahrhunderte alten sandkorn. plötzlich schlug ein blitz in den boden und der nasenhase war von jetzt auf gleich eingeschlossen in einem würfel aus glas. „oh“, sagte der nasenhase „das ist ja jetzt blöde“. doch niemand konnte ihn hören. das machte den nasenhasen traurig und immer wenn er traurig war, musste er essen. leider war außer ihm selbst nichts, aber auch gar nichts in diesem gläsernen käfig und so fing er an, an sich selber herum zu nagen. er aß und aß und als er beim letzten happen war, schlug ein weiterer blitz ein und sprengte den glaswürfel. „mist“, sagte die schnauze des nasenhasen und biss sich vor wut auf die lippen. und weil er ja eben noch so schön dabei war, kaute er einfach weiter und schlang den letzten rest von sich selber herunter… und wenn man ganz, ganz leise ist, kann man überhaupt nichts hören. außer den unsinn der anderen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan nasenhasenkram auf [t]jarkson taumelt.

Meta

%d Bloggern gefällt das: