Zeitverschiebung

6. Dezember 2006 § Hinterlasse einen Kommentar

Abteilung voll. Fünf Kunden schwirren um mich wie Fliegen um die… wie Bienen um eine hübsche Blume.

Kunde 2: Haben sie noch einen Kollegen für die Navi´s?
Verkäufer: Ja, der steht drüben in seiner Abteilung.
Kunde 2: Aber der hat ja Kundschaft.
Vk: Ja, genau wie ich.
Kunde 3: Können sie mir helfen?
Kunde 4: Ich hab da mal ´ne Frage.
Kunde 5: Ich war aber zuerst da.
Vk: Moment, jeder nur ein Kreuz. Sie sind gleich der nächste (irgendjemand), zuerst muß ich noch los und mir eine Unterschrift für ihre (Kunde 1) Auszahlung besorgen.
Ich gehe los.
Kunde 4: Wo rennt der denn jetzt schon wieder hin?
Kunde 5: Wieso ist denn hier schon wieder keiner?
Kunde 1: Jetzt haben sie halt mal ein wenig Gedult. Mehr sind halt nicht da.
Kunde 4: Ich hab´s aber eilig.
Kunde 3: Und da kommen sie hier her?
Kunde 4: Was wollen sie denn von mir?
Ich komme mit der Unterschrift zurück.
Vk: So, dass ist dann ihr Beleg, damit gehen sie zur Kasse und bekommen das Geld wieder ausgezahlt.
Kunde 1: Wissen die an er Kasse denn bescheid?
Vk: Jawohl, sie müssen nur den Beleg abgeben.
Kunde 1: Nicht, dass das jetzt nicht geht. Ich hab ja Umtauschrecht.
Vk: Sie müssen nur den Beleg an der Kasse abgeben. Wer ist der nächste?
Kunde 3, 4, 5: Ich!
Vk: Ich glaube sie (irgendjemand) waren zuerst. Bitteschön.
Kunde 4: Ich hätt gern `ne Frage.
Kunde 3: Also das ist ja auch wohl… Und übrigens, sie haben eine Frage. Wenn sie gerne eine Frage hätten, würde ihnen der Herr jetzt eine Verkaufen müssen. Das meinten sie ja wohl nicht.
Kunde 4: Was mischen sie sich eigentlich dauernd ein? Jetzt halten sie mal den Rand. Ich muß jetzt mal was wissen. Also. Gibt es dieses Gerät auch in Schwarz?
Vk: Das Gerät gibt es auch in schwarz.
Kunde 4: Welche Farbe hat dann die Schrift im Display?
Vk: Die Schrift ist dann Blau.
Kunde 4: Blau? Ja wie sieht das denn aus. Das glaube ich nicht. Kann ich das mal sehen?
Kunde 6: Können sie mir helfen?
Kunde 4 zu Kunde 6: Können sie sich vielleicht mal hinten anstellen?
Kunde 6: Oh, Entschuldigung. Ich hab sie gar nicht gesehen.
Kunde 7: Nur ´ne ganz kurze Frage: Können sie mich hier bei den Radioweckern beraten? Ich brauche da…
Vk: Ich habe gerade noch Kundeschaft. Sie müssten sich einen Moment gedulden.
Kunde 7 wütend: Aber hier ist ja keiner in ihrem komischen Laden.
Kunde 3: Hier sind schon Verkäufer, junger Mann. Nur sind die alle belegt.
Durchsage: Tjark (meine Wenigkeit) bitte 203 (Kasse).
Ich nehme den Hörer unter dem gestöhnten Protest der Kunden.
Kasse: Ich habe hier einen Herrn, der sagt er bekomme Geld von mir. Wo ist denn der Beleg?
Vk: Den hat er in der Tasche.
Kasse zu Kunde 1: Sie haben den Beleg schon bei sich?
Kunde 1: Was für einen Beleg?
Kasse: Der hat keinen Beleg.
Kunde 4: Vielleicht legen sie mal auf und helfen den Kunden hier weiter?
Kunde 3: Regen sie sich mal bitte ab? Er hat auch nur zwei Hände.
Vk: Der hat eben den Beleg von mir bekommen. Wenn er ihn nicht mehr findet, dann muß er eben nochmal herkommen.
Kunde 4: Eine unverschämheit ist das.
Kunde 4 geht.
Ich lege den hörer auf. Das Telefon klingelt direkt nach dem Auflegen.
Kollege am Telefon: Hallo mein lieber Tjark. Die haben eben beschlossen, dass wir ab nächste Woche bis null Uhr geöffnet haben. Ich wollte dir nur bescheid sagen.
Ich lege den Hörer auf.
Kunde 3, 5, 6, 7: Jetzt bin ich aber dran.
Vk: Ruhig Blut, Freunde. Wir haben bald jede Menge Zeit. Also los…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan Zeitverschiebung auf [t]jarkson taumelt.

Meta

%d Bloggern gefällt das: